Inhalt

Sommer-Bad

Die Sommerbad Saison beginnt voraussichtlich im Mai 2022 .

Das 30 Zentimeter tiefe und rund 50 Quadratmeter große Plansch-/Kinderbecken befindet sich nahe des Schwimmzentrums, um eine bessere Beaufsichtigung durch die Eltern zu sichern. Es ist zusätzlich mit Kleinkinderrutsche und Wasserpilz ausgestattet und mit einem Sonnensegel vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt.

Das Nichtschwimmerbecken stellt mit rund 360 Quadratmetern das größte aller Becken dar und "schlängelt" sich quer durch den Schwimmbereich. Eine Wasserkanone und eine 35 Meter lange Rutsche sorgen für Abkühlung und besonderen Spaß.

Das eigentliche Schwimmbecken mit rund 250 Quadratmeter hat eine Länge von 25 Metern und mißt eine Tiefe von 1,35 bis 1,80 Metern.

Die umliegenden Gebäude passen sich dem Gesamtbild in den Sommerfarben Gelb, Blau und Weiß an. Sanitäre Anlagen, Umkleidebereiche sowie ein behindertengerechter Umkleideraum mit Dusche und Toiletten sind vorhanden. Ferner gibt es einen Eltern-Kind-Raum mit Wickeltisch und besonders geräumige Familien-Umkleidekabinen. Bei kühler Witterung kann ein beheizter Aufenthaltsraum, in dem auch Umkleidekabinen stehen, genutzt werden. Ein Kiosk mit großer, durch Sonnenschirme geschützte Außensitzfläche, vervollständigen das umfangreiche Angebot. Eine Hainbuchenhecke trennt die rund 6.000 Quadratmeter große Parkanlage mit Liegewiesen von der Schwimmzone. PKW-Parkplätze und Fahrradständer sind vorhanden. WLAN wird gratis angeboten.

Barrierefreiheit:

Mit dem dem Poollifter „Unikart 300“ können zum Beispiel Rollstuhlfahrer ins Wasser gelassen und wieder herausgeholt werden. Der Poollifter passt problemlos durch Türen, er kann also auch mit in die Dusche und in das Hallenbad genommen werden. Er trägt bis zu 136 Kilogramm und ist manuell vom Badegast oder dem Badepersonal zu bedienen.

Eintrittspreise Sommer-Bad:

Einzelkarte
Erwachsene 3,00 Euro Kinder und Jugendliche 2,50 Euro

10er-Karte
Erwachsene 25,00 Euro Kinder und Jugendliche 14,00 Euro

30er-Karte
Erwachsene 70,00 Euro Kinder und Jugendliche 33,00 Euro

Hinweis:

Die Preise für Kinder und Jugendliche gelten für Personen bis 18 Jahre.

In den Sommerferien NRW beträgt der Einzeleintritt für Kinder und Jugendliche ermäßigt 2 Euro. Alle aus dieser Aktion bis zum Ende der Sommerferien NRW nicht genutzte Eintritte verfallen automatisch.

Kinder bis einschließlich des fünften Lebensjahres haben freien Eintritt.

Das Sommer-Bad dürfen Kinder unter sieben Jahren (Elternaufsicht) und Nichtschwimmer nur unter Aufsicht einer geeigneten Begleitperson benutzen.

Sportabzeichen - jeder Badbesucher erhält bei der Abnahme der Schwimmstrecke für das Deutsche Sportabzeichen einmalig freien Eintritt in das Hallen- oder Sommer-Bad - Gutschein der DJK "Adler 1920" Brakel e.V. erforderlich.

Kinderreiche Familien (auch Alleinerziehende) mit mindestens drei Kindern und Hauptwohnsitz in Brakel wird auf alle Preise eine Vergünstigung eingeräumt, welche noch durch eine "Spende" eines Brakeler Unternehmens erhöht werden konnte. Über die Berechtigung stellt das Bürgerbüro eine Bestätigung aus.

Für den Eintritt in das Sommer-Bad werden über den im Sommer-Bad aufgestellten Kassenautomaten Barcode-Karten verkauft. Alle Eintrittskarten -außer die der Sauna, Solarien und Infrarotwärmekabine- gelten sowohl für das Hallen-Bad als auch für das Sommer-Bad. Verloren gegangene Eintrittskarten können nicht ersetzt werden. Bezahlung kann mit Bargeld und bargeldlos erfolgen.

Hinweis:

Sicherheitsrelevante Änderungen, wie zum Beispiel die Schließung wegen Gewitter und Sturm, bleiben im Entscheidungsrahmen des Badpersonals vorbehalten. Öffnungszeiten können auf Grund von extrem guter Witterung, wie zum Beispiel an sehr heißen Tagen, im Entscheidungsrahmen des Badpersonals samstags und sonntags bis 20.00 Uhr verlängert werden.
Beachten Sie bitte unter anderem die Aushänge im Sommer-Bad, die Hinweise im Internet sowie auf dem Anrufbeantworter und die Presseveröffentlichungen.

Eingangsschluss ist 45 Minuten vor Betriebsschluss. Die Badezone ist 15 Minuten vor Betriebsschluss zu verlassen.

Investition in Hocheffizienzpumpen - gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Die Bundesregierung hat mit dem Klimaschutzplan 2050 ihre anspruchsvollen nationalen Klimaschutzziele bestätigt und weiter präzisiert. Deutschlands Langfristziel ist es, bis zum Jahr 2050 weitgehend treibhausgasneutral zu werden. Das im Oktober 2019 von der Bundesregierung beschlossene Klimaschutzprogramm 2030 setzt den Klimaschutzplan mit konkreten Maßnahmen um. Damit setzt die Bundesregierung das Ziel des Übereinkommens von Paris um, den Anstieg der durchschnittlichen Erdtemperatur deutlich unter 2 °C über dem vorindustriellen Niveau zu halten und Anstrengungen zu unternehmen, den Temperaturanstieg auf 1,5 °C über dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Mittelfristiges Ziel ist das Senken der Treibhausgasemissionen in Deutschland bis zum Jahr 2030 um mindestens 55 % gegenüber dem Niveau von 1990. Der Klimaschutzplan wird von einem Maßnahmenprogramm unterlegt, das auch die Stärkung des kommunalen Klimaschutzes umfasst. In Kommunen und im kommunalen Umfeld liegen große Potenziale zur Minderung von Treibhausgasen. Mit der vorliegenden Richtlinie wird die Förderung des kommunalen Klimaschutzes, der bereits seit dem Jahr 2008 im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert wird, fortgesetzt.

Die Stadt Brakel hat sich daher bei der Erneuerung der Pumpen im Sommerbad Brakel für eine Investition in den Klimaschutz und eine Neubeschaffung von Hocheffizienzpumpen entschieden, die seitens des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit mit einer Förderung von insgesamt 45 Prozent unterstützt wird.

„Nationale Klimaschutzinitiative"

"Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klima
schutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen."