Inhalt

Breitbandausbau in den Gewerbe- und Industriegebieten

Die Stadt Brakel setzt sich, gemeinsam mit den anderen Kommunen, dem Kreis Höxter sowie der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter mbH für einen nachhaltigen NGA-Breitbandausbau im Stadtgebiet ein.

Ausbaustrategie

 Seit Juni 2015 liegt die Machbarkeitsstudie für eine 2. Ausbaustufe im Kreis Höxter, basierend auf einer kreisweiten FTTB-Planung, vor. Aufbauend darauf wurde im Februar 2016 eine kreisweites Markterkundungsverfahren durchgeführt. Die Ergebnisse sind in einer Ausbaustrategie eingebettet, die zwei zentrale Projektbestandteile beinhaltet:

  1. NGA-Breitbandausbau im Bereich der "weißen Flecken" (sogenannte dörflichen Lagen) auf Basis der FTTC-Technologie
  2. NGA-Breitbandausbau im Bereich der Gewerbe- und Industriegebiete als FTTB-/FTTH-Lösung

Gewerbe- / Industriegebiete "Brakel-Süd" und "Rieseler Feld"

Im Gebiet der Stadt Brakel sind auf Grundlage der Machbarkeitsstudie und des Markterkundungsverfahrens die Gewerbe- und Industriegebiete "Brakel-Süd" und "Rieseler Feld" zur Erschließung mit Breitbandanschlüssen auf Basis der FTTB/FTTH-Technologie geplant.

Diese neu aufzubauenden Netze werden mit einer symmetrischen Mindestleistungsrate von 100 Mbit/s ausgestattet sein.

Unterstützung durch das Land Nordrhein-Westfalen

Im Rahmen des Regionalen Wirtschaftsförderungsprogramms unterstützt das Land Nordrhein-Westfalen den Ausbau von hochleistungsfähigen Breitbandanschlüssen mit finanziellen Mitteln. Ziel ist dabei unter anderem der Ausbau wirtschaftsnaher Infrastrukturen zur Stärkung der Wirtschaftskraft und der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Regionen.

Im Dezember 2016 hat die Stadt Brakel für den Breitbandausbau in den Gewerbe-/Industriegebieten "Brakel-Süd" und "Rieseler Feld" einen Zuwendungsbescheid des Landes Nordrhein-Westfalen in Höhe von 325.653,00 € erhalten.

Der Bewilligungszeitraum dieser Fördermittel besteht für den Zeitraum 05.12.2016 bis 31.12.2019.

Der Breitbandausbau der Gewerbe- und Industriegebiete ist ein wesentlicher Bestandteil zur Standortsicherung und -qualität für die Unternehmen und Gewerbebetriebe im Stadtgebiet Brakel.

Die Stadt Brakel dankt an dieser Stelle dem Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen für die Unterstützung als Fördermittelgeber für die finanzielle Unterstützung.