Inhalt

Gewerbegebiet Brakel-West-Riesel

Die Stadt Brakel investiert in die Erweiterung des Gewerbegebietes Brakel-West-Riesel. Bei einem Gesamtinvestitionsvolumen für den 4. und 5. Bauabschnitt von rund 5.170.000 Euro und einem Förderanteil des Landes NRW in Höhe von 2.845.000 Euro wird die Stadt Eigenmittel in Höhe von 2.325.000 Euro für die Erweiterung der bestehenden Gewerbefläche aufwenden.

Aktuell erfolgt die Ausführung des vierten Bauabschnittes

Durch die Erweiterung in Größe von 107.000 Quadratmeter wird eine Gewerbefläche von rund 7 Hektar entstehen. Der nun in Ausführung befindliche 4. Bauabschnitt beinhaltet die Erschließung in Verlängerung des bestehenden Gewerbegebietes (Straßenbau/Verkehrsflächen mit rund 1,4 Millionen Euro, Abwasser und Kanal mit rund 1,2 Millionen Euro, Wasser mit 200.000 Euro sowie einen Löschwasserbehälter mit rund 155.000 Euro).
Die infrastrukturellen Maßnahmen sehen die Errichtung und Herstellung der Kanalisationsanlagen für Regen- und Schmutzwasser und zur Niederschlagswasserbehandlung/-rückhaltung sowie die Wasserleitungsarbeiten vor. Ebenfalls werden Baustraßen, Löschwasserbehälter, Straßenbeleuchtung und der Straßenendausbau in der Erweiterung inklusive Anbindungsstraße an die Zufahrt zur Bundesstraße 252 entstehen. Als Grundlage für die Gesamterweiterung ist zudem die Errichtung eines Schmutzwasserpumpwerkes geplant. Alle Informationen zum Beginn der Arbeiten finden Sie nachfolgend:

Umsetzung des 5. Bauabschnittes im kommenden Jahr geplant

„Das Gewerbegebiet Brakel-West / Riesel übernimmt eine wesentliche Entwicklungs- und Bereitstellungsfunktion von Wirtschaftsflächen in Brakel. Die Erweiterung der Fläche erfolgt mit der Zielsetzung das Flächenangebot für Gewerbe- und Industriebetriebe sowie den Ausbau von weiteren Arbeitsplätzen zu sichern“, erklärte Bürgermeister Hermann Temme. In 2023 erfolgt dann die Umsetzung des 5. Bauabschnitts mit Ringerschließung und Anbindung an die bestehende Zufahrtsstraße zur B252.