Inhalt

Beller

Die Ortschaft Beller ist im schönen Nethetal gelegen, durch die Ortschaft fließt der von der Nethe abgeleitete Mühlenbach "Flüte", um letztlich auch Turbinen anzutreiben und Strom zu erzeugen.

Geschichte

Beller und eine längst zerstörte Balderborch (Bellerburg) wurden erstmal im 9. und 10. Jahrhundert erwähnt und ist bis heute geprägt durch Industrie, Handwerk und Landwirtschaft. So ist auch der Industriebetrieb Vauth & Sohn, der Schaumstoffteile für Flugzeuge herstellt und weltweit exportiert, in Beller ansässig. Auf das Restaurieren denkmalgeschützter Fachwerkhäuser hat sich die Firma Büse Bauwerksanierung GmbH spezialisiert und ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Wissenswertes

Zu den berühmten Söhnen des Ortes gehörte Johann Fleckner. Der studierte Theologe erhielt seine Priesterweihe in Rom und war 15 Jahre lang als Missionar in China und Taiwan tätig. Als Chinaexperte sprach er im Hörfunk und trat in Fernsehsendungen auf. Auch der Bildhauer Hubert Löneke stammt aus der Ortschaft Beller und ist vor allem durch seine Bronzefiguren bekannt geworden. Der in Aachen lebende Künstler hat ebenfalls die Brunnenfigurenn auf dem Brakeler Marktplatz vor dem Rathaus geschaffen.

Reizvoll ist der dörfliche Zusammenhalt und das Engagement der Bevölkerung, was sich beispielsweise im Vereinsleben oder auch in den einzelnen Dorfwerkstätten der Ortschaften zeigt.

Einwohnerzahl

Am 31. Dezember 2020 lebten 207 Einwohner in der Ortschaft Beller.

Beller im Internet

Weitere Informationen über die Ortschaft Beller finden Sie ebenfalls auf der Dorfhomepage www.brakel-beller.de