Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Das Brakeler Stadtmodell auf dem Marktplatz

Partnerschaften

Die Stadt Brakel unterhält Städtepartnerschaften zur Gemeinde Wetteren (Belgien) und Gemeinde Zirkow (Insel Rügen). Erfahren Sie mehr über diese Partnerschaften.

Partnerstadt Wetteren (Belgien)

Die ausgesprochen freundschaftlichen Verhältnisse zwischen den ehemals (bis 1995) in Brakel stationierten Angehörigen des 43. belgischen Artillerie Bataillons und den einheimischen Bürgern aus Brakel waren die Basis für die im Jahr 1971 begründete internationale Städtefreundschaft zwischen der Gemeinde Wetteren und Brakel. Im Laufe der Jahre wurde die Partnerschaft durch regelmäßige gegenseitige Besuche ausgeweitet und gefestigt.

Wetteren liegt in unmittelbarer Nachbarschaft der kulturell bedeutsamen und historischen Stadt Gent. Die Großgemeinde Wetteren hat ca. 23.000 Einwohner und eine Ausdehnung von 3.649 Hektar. Bekannt ist Wetteren durch seine Rosenzucht, deren Produkte weltweit exportiert werden.

Partnerstadt Zirkow (Insel Rügen)

Im Rahmen der Wiedervereinigung des deutschen Volkes hat die Stadt Brakel seit 1991 eine Partnerschaft mit der Gemeinde Zirkow (Insel Rügen). Erste konkrete Ansätze einer möglichen partnerschaftlichen Zusammenarbeit ergaben sich zur Gemeinde Zirkow auf der Insel Rügen bereits im Jahr 1990. Nach gegenseitigen Arbeitsbesuchen auf der Ebene der Verwaltung zur Hilfestellung im Rahmen der Einführung der kommunalen Selbstverwaltung in Zirkow, fanden auch Begegnungen zwischen befreundeten Vereinen statt.

Die Partnergemeinde Zirkow hat rund 800 Einwohner und liegt an der West-Ost-Achse, die von Stralsund über Bergen zu den Ostseebädern Binz, Sellin, Baabe und Göhren führt.

Die Patenschaft mit dem 5./ABC-Abwehrbataillon 7 wurde im Dezember 2013 beendet

Die Idee, eine Patenschaft zwischen der Stadt Brakel und der fünften Kompanie des ABC-Abwehrbataillons 7 in Höxter zu begründen, kam bereits beim Annentagsempfang im Jahr 2005. Nachdem die Aufstellung der Kompanie abgeschlossen war und Rat, Bürgerschützenverein und Bundeswehr ihre einhellige Zustimmung gaben, stand der offiziellen Begründung der Patenschaft nichts mehr im Wege.

Die Patenschaft wurde am Freitag, den 7. September 2007 mit einem interessanten und umfangreichen Programm offiziell begründet. Zunächst stand der Nachmittag in der Zeit von 13.00 - 18.00 Uhr ganz im Zeichen der Bundeswehr. In der Brakeler Innenstadt stellte sich die Patenkompanie aus Höxter an insgesamt zehn Stationen mit ihrer Ausrüstung und ihren Geräten sowie Fahrzeugen der Öffentlichkeit vor. So wurden neben verschiedenen Dekontaminations- und Kranfahrzeugen ein Entgiftungs-/Entstrahlungs- beziehungsweise Entseuchungsplatz eingerichtet, der Gefechtsdienst sowie eine Waffenshow präsentiert. An verschiedenen Stationen fanden die aktiven Vorführungen ein reges Besucherinteresse. An einem Informationsstand konnten sich interessierte Bürger und Besucher unter anderem über die Sicherheitspolitik, die aktuellen Entwicklungen in der Bundeswehr oder deren Einsätze informieren. Doch nicht nur für die Erwachsenen gab es interessante Einblicke in das Leben der Bundeswehr, sondern auch für die kleinen Besucher wurde mit Hüpfburg, Dosenwerfen oder Wasserspielen Abwechslung geboten.

Ab 19.00 Uhr wurde dann die Patenschaft mit einem feierlichen Appell auf dem Marktplatz vor dem Rathaus offiziell begründet. Zahlreiche Ehrengäste und Zuschauer erlebten den Einmarsch der 5. Kompanie des ABC-Abwehrbataillons 7 und der Schützenabordnung des Bürgerschützenvereins mit Unterstützung der Stadtkapelle und des Spielmannszuges. Anschließend sprachen Bataillonskommandeur Oberstleutnant Lutz Neumann sowie der damalige Bürgermeister Friedhelm Spieker zu den Gästen. Nach der Unterzeichnung der Patenschaftsurkunden wurden die Patenschaftsgeschenke ausgetauscht.

Im Abschluss fanden auf dem Parkplatz hinter der "Alte Waage" die Feierlichkeiten zur Patenschaftsbegründung statt, wo mit Imbiss- und Getränkestand für das leibliche Wohl und mit Musik für gute Laune bestens gesorgt war.

Am 12. Dezember 2013 musste die Patenschaft aufgrund der Umstrukturierung in der Bundeswehr aufgelöst werden. Mit dem Abzug der Truppe endete eine langjährige, intensive Zusammenarbeit. „Wir bedauern diese Auflösung“, sagte Bürgermeister Hermann Temme. Durch die Patenschaft sei deutlich geworden, dass die Stadt Brakel eine enge Bindung zur Bundeswehr gepflegt habe. Die Auflösung sei eine politische Entscheidung gewesen, die man akzeptieren müsse, so Temme weiter.
„Die Patenschaft war geprägt von intensiven Treffen mit dem Bürger-Schützenverein Brakel von 1567, wobei hervorzuheben ist, dass der III. Zug des Vereins für die Betreuung der Bundeswehrangehörigen war“, betonte Hauptfeldwebel Elmar Günter Hellwig.

Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
Patenschaft 5./ABC-Abwehrbataillon 7 der Bundeswehr Höxter
Großes Bild anzeigen
Patenschaft 5./ABC-Abwehrbataillon 7 der Bundeswehr Höxter

Kontakt

Fachbereich Zentrale Dienste, Finanzen
Abteilungsleiter Organisation (ehemals Hauptamt), Wahlen und Statistik
Rathaus
Zimmer: 22
Am Markt 12
33034 Brakel
Telefon: 05272 360-222
Fax: 05272 360-44222
E-Mail schreiben

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren