Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Das Brakeler Stadtmodell auf dem Marktplatz
17.01.2020
Ihr seid die Besten!

Jahresdienstbesprechung der Jugendfeuerwehr

In der Jahresdienstbesprechung der Jugendfeuerwehr Brakel blickte Stadtjugendfeuerwehrwart Mark Timmermann zufrieden auf das Jahr 2019 zurück und gab einen kurzen Ausblick auf das Jahr 2020.
Ganz besonders begrüßte Timmermann Brakels Bürgermeister Hermann Temme sowie den Fachbereichsleiter „Bürgerservice“ Nobert Loermann. Auch die stellvertretene Kreisjugendfeuerwehrwartin Anette Frewer und die Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr Brakel, Winfried Remmert und Josef Mittelstädt sowie die Wehrführung der Feuerwehr Stadt Brakel, begrüßte er herzlich. „Bei der Jugendfeuerwehr lernt ihr etwas für euer ganzes Leben“, sagte Hermann Temme. Er sei glücklich darüber, so viele junge Menschen in der Jugendfeuerwehr zu sehen, so der erste Bürger der Stadt. Bei aktuell 43 Mitgliedern mache sich der Bürgermeister keine Sorgen um die Feuerwehr in Brakel, denn der Nachwuchs sei hochmotiviert.

Den Rückblick auf 2019 zeigte der stellvertretene Stadtjugendfeuerwehrwart Sören Krelaus. Die Highlights 2019 für die Jugendfeuerwehr Brakel waren die Fahrt zur Nordseeinsel Norderney, eine Großübung an der Zuckerfabrik Warburg sowie die Abnahme der Leistungsspange im Thermoglas Stadion in Brakel. Unter anderem haben die Kinder und Jugendlichen im vergangenen Jahr auch eine neuen Umkleideraum im Feuerwehrgerätehaus Brakel bekommen. So hat nun jeder seinen eigenen Spind.
Im Jahr 2019 fanden für die Jugendfeuerwehr 74 Dienstveranstaltungen statt. Ein Video am Ende des Rückblickes hat das Jahr noch einmal für alle sehr präsent gemacht und auch den Eltern einmal gezeigt, was ihre Kinder das ganze Jahr über gemacht haben.

Stadtbrandinspektor Karl Breker begann seine Grußworte mit dem Satz: „Ihr seid die Besten!“ Er lobte ebenfalls die Arbeit der Jugendfeuerwehr Brakel und vor allem die, der Betreuer. „Sie investieren viel Zeit, auch hinter den Kulissen, um den Jugendlichen ein großartiges Jahr zu gestalten“, sagte Breker. Auch er betonte noch einmal, dass in der Jugendfeuerwehr Dinge wie Kameradschaft und Pünktlichkeit vermittelt würden.
Die stellvertretene Kreisjugendfeuerwehrwartin Anette Frewer bedankte sich im Namen der Kreisjugendfeuerwehr Höxter für die Ausrichtung der Leistungsspange und die viele Zeit, die von den Betreuern und Jugendlichen dafür aufgewendet wurde.
Leiter der Feuerwehr, Standbrandinspektor Sven Heinemann, übernahm die Ehrungen der Jugendlichen. Es gab im Jahr 2019 sechs Neuaufnahmen in der Jugendfeuerwehr Brakel: Josephine Göbel; Nina Kamphius; Louis Künne; Josefine Hein; Alexiel Skubsch und Ben Krömeke. Drei Mitglieder der Jugendfeuerwehr wurden in die aktive Einsatzabteilung übernommen: Marius Breker; Niklas Krömeke und Jasmin Wieners. Niklas Krömeke und Jasmin Wieners werden allerdings weiterhin als Betreuer der Jugendfeuerwehr Brakel zur Seite stehen. Die Leistungsspange bekamen acht Mitglieder verliehen, Jonas Grewe; Marius Heinemann; Timo Hoffmann; Max Löneke; Maximilian Schreiber; Timo Wiehe; Lukas Weiners und Konstantin Zymner.
Als letzten Punkt gab Mark Timmermann einen kleinen Ausblick auf das Jahr 2020. Hier werden unter anderem die Besichtigung der Flughafenfeuerwehr Hannover; die Interschutz und das Kreisjugendfeuerwehr Zeltlager Highlights des Jahres sein.

Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
Gruppenbild der Jugendfeuerwehr Brakel

Kontakt

Fachbereich Bürgerservice
Feuerschutz
Rathaus
Zimmer: 1
Am Markt 12
33034 Brakel
Telefon: 05272 360-1203
Fax: 05272 360-441203
E-Mail schreiben

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren