Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Das Brakeler Stadtmodell auf dem Marktplatz
11.09.2020
Einzigartiges Projekt im Kreis Höxter

Inklusionshotel Brakel

Zusammen mit dem Projektentwickler „Pyramis“ soll ein Inklusionshotel in Brakel angesiedelt werden. In dem Hotel werden bis zu 40 % Menschen mit Behinderung mit verschiedenen Aufgaben tätig sein und so in den allgemeinen Arbeitsmarkt integriert. Ein Arbeitsplatz wird von drei Menschen mit Behinderung besetzt. Die Stadt Brakel stellt hierfür ein Grundstück in Größe von 4800 Quadratmetern neben dem ehemaligen Hotel „Kaiserbrunnen“ zur Verfügung.
„Das Inklusionshotel ist ein zukunftsweisendes Projekt“, sagt Bürgermeister Hermann Temme. In Brakel bestehe ein ungedeckter Bedarf an Übernachtungen, erklärt Temme weiter. Durch das Inklusionshotel könnten die vorhandenen Hotel- und Übernachtungskapazitäten aufgestockt werden und somit ein attraktives Angebot für Touristen, Geschäfts- sowie Tagungsreisende geschaffen werden, so der erste Bürger der Stadt weiter. Das 3*** Superior Hotel wird 60 Betten anbieten.

Das Inklusionshotel kann gesellschaftsrechtlich in Form einer Genossenschaft organisiert werden. Die für soziale Projekte bewährte Rechtsform der Genossenschaft ermöglich es, ein städtisches Grundstück in die Genossenschaft einzubringen. Im Gegenzug für eine solche Sacheinlage erhält die einbringende Stadt im Wege eines Aktivtausches wertgleich Geschäftsanteile an der Genossenschaft. Ein solches Geschäft ist für den Haushalt neutral. Gründungsmitglieder der Genossenschaft sollen die Stadt Brakel, der Sozialpartner-/ verband und die Firma „Pyramis“ werden. Die Stadt Brakel hat im Mai diesen Jahres eine entsprechende Absichtserklärung mit der Firma „Pyramis“ unterschrieben.
Zwischenzeitlich wurde von der Firma „Pyramis“ eine Machbarkeitsstudie für Sondierungsgespräche mit geeigneten sozialwirtschaftlichen Partnern und über die Grundlagen der Projektförderung u.a. durch die „Aktion Mensch“ erstellt.

Die Pyramis Immobilien-EntwicklungsGmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Realisierung von Stadtentwicklungsprojekten kleiner und mittelgroßer Kommunen unter Berücksichtigung wirtschaftlicher, (verwaltungs-) rechtlicher und bautechnischer Aspekte. Das Unternehmen wurde von Rechtsanwalt Hoppenberg und Diplom-Kaufmann Michael Kirchner gegründet. Beide Geschäftsführer bringen ihre individuellen Kompetenzen und langjährigen Erfahrungen aus den Bereichen Projekt- und Stadtentwicklung sowie Immobilien- und Verwaltungsrecht ein. Hoppenberg und Kirchner arbeiten mit einem über Jahre vertrauensvoll gewachsenen Netzwerk zusammen, dem politische Entscheidungsträger, Vertreter der Wirtschaft, Einzelhandelsexperten, Hotel- und Gastronomiefachleute sowie auch soziale Träger angehören.

Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
Pressegespräch zum Inklusionshotel

Kontakt

Behördenleitung
Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters
Rathaus
Zimmer: 19
Am Markt 12
33034 Brakel
Telefon: 05272 360-1002
Fax: 05272 360-441002
E-Mail schreiben

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren