Inhalt
Datum: 15.05.2024

Selbstverteidigungskurs: Tolle Resonanz bei städtischen Mitarbeiterinnen

Mitte April fand ein Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskurs für die Mitarbeiterinnen der Stadt Brakel statt, der durch die städtische Gleichstellungsbeauftragte, Ulrike Nolte, organisiert wurde. Insgesamt 42 Mitarbeiterinnen der Kindertageseinrichtungen, Ganztagsbetreuung, Flüchtlingssozialarbeit, Jugendfreizeitstätte und der Verwaltung sowie weitere Mitarbeiterinnen der AWO-Beratungsstelle nahmen an dem zweitägigen Kurs in der Sporthalle der Brakeler Grundschule teil. "Frauen sollten sich sicher fühlen dürfen, egal ob am Arbeitsplatz oder in ihrer Freizeit", so die Gleichstellungsbeauftragte. Daher sei die Idee entstanden, ein derartiges Selbstverteildigungsprogramm im Kolleginnenkreis anzubieten.

"Wie kann ich mich schützen und aus einer gefährlichen Situation befreien"

Das Trainerteam um Jan Düker von "Modern Defence" aus Bad Driburg vermittelte den Teilnehmerinnen die Grundlagen des "Krav-Maga", einem modernen und effektiven Selbstverteidigungssystem, das auf instinktive Bewegungen und Reflexe aufbaut. Auch in extremen Situation können die Bewegungsabläufe abgerufen werden. Nach einer einführenden Theorieeinheit zeigte der Trainer unkomplizierte und effektive Selbstverteidigungstechniken, die in unterschiedlichsten Gefahrensituationen angewendet werden können. Zum Abschluss konnten die Kursteilnehmerinnen das Erlernte in einem "Gefahren-Parkur" gegen das Trainerteam einsetzen. Die Teilnehmerinnen waren von dem Kursangebot begeistert und äußerten den Wunsch, dieses regelmäßiger anzubieten, denn so könne das Erlernte gefestigt und auch weiter ausgebaut werden. "Ich freue mich sehr über die positive Resonanz aus dem Kreis der Kolleginnen und die zahlreichen Anmeldungen", so Ulrike Nolte.