Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Das Brakeler Stadtmodell auf dem Marktplatz
28.07.2020
Reichen Sie jetzt Ihre Projekte ein

Bewerbung für den innogy-Klimaschutzpreis 2020 sind noch möglich

Es werden noch Bewerbungen für den Klimaschutzpreis des Energiekonzerns innogy SE und der Stadt Brakel angenommen. Die Verwaltung lobt auch in diesem Jahr wieder einen Preis in Höhe von 1.000 Euro aus. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2020. Bewerbungen können ab sofort beim Klimamanager der Stadt Brakel, Hendrik Rottländer, abgegeben werden.

Dieser ist telefonisch unter 052 72/ 360 1313 oder per E-Mail h.rottlaender@brakel.de erreichbar.
Der 19. RWE Klimaschutzpreis wird für Leistungen vergeben, die in besonderem Maße zum effizienten Einsatz von Energie und zur Erhaltung natürlicher oder zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen in Brakel beitragen. Teilnehmen können Einzelpersonen, Vereine, Gruppen oder Schulklassen. „Die zu prämierende Leistungen müssen bis zur Bewerbungsfrist durchgeführt worden sein“, erklärt Hendrik Rottländer.
Gegenstand der Auszeichnung können Ideen und Initiativen sowie praktische Aktivitäten sein, insbesondere bei energetischen Maßnahmen. Dazu zählen zum Beispiel der Einsatz neuer oder kreativer Technologien in der Wärmeerzeugung, Energiespartechnologien in der Beleuchtung und Wärmedämmmaßnahmen in der Gebäudetechnik. Aber auch Energieeffizienz bei Hausgeräten, bei spürbaren Umweltverbesserungen wie der Schaffung umweltorientierter Wohn- und Arbeitsbereiche, Erhaltung oder Neuanlage von Grün- und Erholungszonen zählen ebenso dazu wie die Verminderung von Umweltbeeinträchtigungen wie Lärm, Luftverunreinigungen, Gewässerverunreinigungen und Abwasserbelastungen.

Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
innogy SE Logo

Kontakt

Fachbereich Planen und Bauen
Klimaschutzbeauftragter
Rathaus
Zimmer: 47
Am Markt 12
33034 Brakel
Telefon: 05272 360-1313
Fax: 05272 360-441313
E-Mail schreiben

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren