Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Bürgerbüro 2017

Anliegen A-Z

A B CD E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZAlle

Kurfürsorge

Die Notwendigkeit einer Kur ist durch den Vertrauensarzt oder durch einen Arzt des Gesundheitsamtes festzustellen. Der Anspruch auf Kurfürsorge nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch -Sozialhilfe- (SGB XII) wird mittels einer Einkommensgrenze ermittelt. Liegt das Einkommen des Antragstellers unterhalb der Einkommensgrenze, trägt das Sozialamt die gesamten Kosten des Maßnahme. Wird die Einkommensgrenze überschritten, ermittelt das Sozialamt den jeweiligen Anspruch auf Kurfürsorge. Rentenversicherungspflichtige Personen (Arbeitnehmer) haben vorrangige Ansprüche gegenüber den Rententrägern, z.B. BfA, LVA, Berufsgenossenschaft. Sie sind daher zur Antragstellung an das Versicherungsamt zu verweisen. Bei krankenversicherten Personen ist zunächst die Entscheidung der Krankenkasse abzuwarten, die Übernahme evtl. Restkosten erfolgt dann (sofern die sonstigen Voraussetzungen erfüllt sind) durch das Sozialamt. Kurmaßnahmen werden auch von den freien Wohlfahrtsverbänden angeboten. Anträge auf Kurfürsorge können dort gestellt werden; die Berechnung und Bescheiderteilung erfolgt jedoch durch das Sozialamt. Der Antrag auf Kurfürsorge ist vor Beginn der Maßnahme zu stellen. Die Bearbeitungsdauer beträgt ca. 6 Wochen.

Zuständigkeit

Zuständig ist der Kreis Höxter -Finanzielle Hilfen-. Anträge werden vom hiesigen Amt "Finanzielle Hilfen" entgegengenommen und weitergeleitet.

Rechtsgrundlagen (Allgemein)

Zwölftes Buch Sozialgesetzbuch -Sozialhilfe- (SGB XII)
Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
Bürgerbüro der Stadt Brakel

Ansprechpartner

Asylangelegenheiten: Buchstabe T-Z, SGB XII: Buchstabe Sd-Z
Fachbereich Bürgerservice
Senioren, Finanzielle Hilfen
Verwaltungsnebenstelle
Zimmer: 5
Am Markt 4
33034 Brakel
Telefon: 05272 360-1240
Fax: 05272 360-441240
E-Mail schreiben

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Asylangelegenheiten: Buchstabe A-B, SGB XII: Buchstabe A-Kq
Fachbereich Bürgerservice
Finanzielle Hilfen
Verwaltungsnebenstelle
Zimmer: 4
Am Markt 4
33034 Brakel
Telefon: 05272 360-1241
Fax: 05272 360-441241
E-Mail schreiben

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren