Inhalt

Erneuerung der Weihnachtsbeleuchtung

„Die jetzt vorhandene und über 30 Jahre alte Weihnachtsbeleuchtung war abgängig, sehr kostenintensiv und alle Jahre wieder nur mit einem erheblichen Aufwand zu installieren“, sagte Peter Frischemeier, Geschäftsführer der Brakeler Werbegemeinschaft. Daher sei eine kurzfristige Neubeschaffung noch in diesem Jahr aus ökonomischer und ökologischer Sicht dringend erforderlich gewesen, so Frischemeier weiter.

Auch Bürgermeister Hermann Temme bezeichnete die neuen Leuchtmittel in der Innenstadt als „Weitere Attraktivitätssteigerung“. „Ich freue mich über dieses neue Mosaiksteinchen zur Verschönerung unserer Stadt“, sagte der erste Bürger der Nethestadt. Insgesamt wurden 60 Lichtpunkte installiert. Die neuen Sterne wurden an der bereits vorhandenen Straßenbeleuchtung in den Bereichen angebracht, in denen auch bisherigen Lichterketten aufgehängt waren, angebracht. Der Werbering hatte sich im Vorfeld mit der Neubeschaffung der Weihnachtsbeleuchtung ausführlich beschäftigt und einstimmig beschlossen, die Beleuchtung noch in diesem Jahr neu zu beschaffen und auch zu installieren. Hierbei hatten sich die Mitglieder einstimmig für das installierte Stern-Motiv der günstigst bietenden Firma Essert-Illumination entschieden.
Im Gegensatz zur bisherigen Weihnachtsbeleuchtung (Lichterketten) handelt es sich bei der neuen um eine energieeffiziente LED-Beleuchtung entsprechend dem neuesten Standart. Diese ist wesentlich ökonomischer und ökologischer.
Während in den innerstädtischen Bereichen der bereits erfolgten Oberflächenerneuerung (Teilbereich Ostheimer Straße, Am Markt und Teilbereich der Königstraße) die neuen Straßenlampen bereits einen entsprechenden Anschluss (Steckerverbindung) für die Stromversorgung der zukünftigen Weihnachtsbeleuchtung haben, mussten im Vorfeld die bestehenden Lichtmasten in den übrigen Bereichen zunächst umgerüstet werden, um eine Installation der neuen Weihnachtsbeleuchtung gewährleisten zu können.

 

Kosten

Die Kosten für die Neuanschaffung belaufen sich auf 23.368,14 Euro.

Die Umrüstung der Lichtmasten durch die Westfalen Weser Netz als Betreiber der Straßenbeleuchtung hat Kosten in Höhe von 6.500,00 Euro verursacht.

Die Gesamtinvestition (Neuanschaffung und Umrüstung) beträgt für den Werbering somit rund 30.000 Euro.

 

Sponsoren

Aus dem Verfügungsfond aus Zuschüssen des Stadterneuerungsprogramms konnte seitens der Stadt Brakel entsprechend eines Beschlusses des zuständigen Haupt- und Finanzausschusses ein Zuschuss von 50% der Investitionssumme bereitgestellt werden.

Im Rahmen der übrigen Finanzierung konnte der Werbering aus das Engagement von weiteren Sponsoren zählen. So unterstützt die RWE Vertrieb AG den Werbering Brakel bei der Modernisierung der Weihnachtsbeleuchtung mit einem Betrag von 3.000 Euro.

Herbert Schnitzer, Kundenbetreuer beim Privatkundenvertrieb Nord, sagte zum Engagement seines Unternehmens: „Die RWE Vertrieb AG liefert nicht nur Energie. Wir sind auch Ideengeber und Partner für innovative Projekte in der Region. Gerade das Thema Energieeffizienz genießt einen hohen Stellenwert in unserem Haus. Daher unterstützen wie den Werbering Brakel sehr gerne bei der Umstellung auf moderne und energiesparende Standards.“

Peter Frischemeier, Geschäftsführer des Werbering Brakel e.V., bedankte sich herzlich und unterstrich: „Es ist schön, dass die RWE Vertrieb AG unsere Arbeit mit diesem Sponsoring anerkennt und fördert. Die Erneuerung der Weihnachtsbeleuchtung ist uns schon lange ein großes Anliegen und hätte ohne die großzügige Förderung nicht realisiert werden können.“ Für sein Engagement erhielt der Werbering Brakel e.V. das Zertifikat „Energieeffiziente Weihnachtsbeleuchtung“.
Einen weiteren wesentlichen Beitrag zur Unterstützung des Stadtmarketings haben die ortsansässigen Banken geleistet, indem Sie einen Betrag von insgesamt 4.500 Euro für die Weihnachtsbeleuchtung zur Verfügung gestellt haben. So konnte insbesondere auch durch die genannte Unterstützung die historische Innenstadt Brakels rechtzeitig zur Adventszeit und zum Nikolausmarkt noch ein Stück attraktiver gestaltet werden.
Der Werbering freut sich besonders, dass der seit längerem gehegte Wunsch zur Erneuerung der Weihnachtsbeleuchtung mit diesem gemeinsame Engagement realisiert und umgesetzt werden konnte und bedankt sich bei allen Beteiligten und Sponsoren.