Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Bürgerbüro 2019

Allgemeine Informationen

Am Sonntag, 26. September 2021 findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Die Wahl dauert von 8.00 bis 18.00 Uhr. Die Stadt Brakel gehört zum Wahlkreis 136 Höxter - Gütersloh III - Lippe II und ist in 20 Wahlbezirke eingeteilt. In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der Zeit vom 16. August bis 05. September 2021 übersandt werden, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem der Wahlberechtigte sein Stimmrecht ausüben kann.

Wer ist wahlberechtigt - Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis

Wahlberechtigt zur Bundestagswahl 2021 ist, wer am Wahltag (26. September 2021)

- Deutscher im Sinne des Grundgesetzes ist,

- das 18. Lebensjahr vollendet hat,

- am Wahlsonntag seit mindestens 3 Monaten (seit dem 26. Juni 2021) im Wahlgebiet (Bundesrepublik Deutschland) seine Hauptwohnung hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält,

- nicht vom Wahlrecht (infolge Richterspruchs) ausgeschlossen ist

und im Wählerverzeichnis eingetragen ist. Sofern diese Wahlvoraussetzungen bereits am 15. August 2021 vorliegen, erfolgt eine automatische Eintragung der Wahlberechtigten in das Wählerverzeichnis durch die Stadtverwaltung Brakel.

Das Wählerverzeichnis zur Bundestaqswahl für die Wahlbezirke der Stadt Brakel wird in der Zeit vom 06. bis 10. September 2021 während der allgemeinen Öffnungszeiten, Montag bis Mittwoch von 8.00 bis 12.30 Uhr und von 14.00 bis 16.30 Uhr, Donnerstag von 8.00 bis 12.30 Uhr und von 14.00 bis 17:30 Uhr, Freitag von 8.00 bis 12.30 Uhr, im Ausstellungsraum „Alte Waage“, Am Markt 6, 33034 Brakel, für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten. Jede/r Wahlberechtigte kann die Richtigkeit oder Vollständigkeit der zu ihrer/seiner Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen.

Alle detaillierten Informationen über das Recht auf Einsicht in das Wahlverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen finden Sie hier.

In welchem Wahllokal kann ich wählen - Einteilung des Wahlgebietes in Wahlbezirke

Die Stadt Brakel gehört zum Wahlkreis 136 Höxter - Gütersloh III - Lippe II und ist in 20 Wahlbezirke eingeteilt. In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der Zeit vom 16. August bis 05. September 2021 übersandt werden, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem die/der Wahlberechtigte wählen kann. Die Abgrenzung der Wahlbezirke kann während der allgemeinen Dienstzeit, montags bis freitags von 8.00 bis 12.30 Uhr und dienstags und donnerstags von 14.00 bis 16.30 Uhr, im Rathaus, Am Markt 12, Zimmer 22 (1. Obergeschoss) eingesehen werden.

  • Alle detaillierten Informationen der Wahlbekanntmachung finden Sie hier.
  • Alle detaillierten Informationen zur Stimmbezirkseinteilung finden Sie hier.

Ich bin am Wahlsonntag verhindert - Möglichkeit der Briefwahl

Wer am Wahltag keine Möglichkeit hat im Wahllokal zu wählen, kann bereits vor dem Wahltermin per Briefwahl wählen. Hierzu muss die/der Wahlberechtigte einen Wahlschein beantragen. Der Antrag befindet sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung. Wahlscheine können aber auch von Jeder/jedem Wahlberechtigten mündlich (nicht telefonisch), schriftlich beantragt werden. Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahllokals nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich macht, kann der Antrag noch bis zum Wahltag, 15.00 Uhr, gestellt werden. Die Online-Formulare für die Beantragung eines Wahlscheines finden Sie rechts in der Infobox. Die Stimmzettel werden der Stadt Brakel nach derzeitigem Stand ab dem 24. April 2017 vorliegen, so dass ab diesem Tag eine Wahl im Wahlbüro der Stadt Brakel möglich ist. Alle bis dahin eingegangenen Briefwahlanträge werden unverzüglich bearbeitet und sofort auf dem Postwege verschickt.

Zum elektronischen Briefwahlantrag gelangen Sie hier.

  • Alle detaillierten Informationen zur Briefwahl finden Sie hier.

Stimmabgabe am Wahlsonntag im Wahllokal

Jede/r Wahlberechtigte kann nur in dem Wahlraum des Stimmbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis sie/er eingetragen ist. Die Wähler haben die Wahlbenachrichtigung und ihren Personalausweis oder Reisepass zur Wahl mitzubringen. Die Wahlbenachrichtigung soll bei der Wahl abgegeben werden. Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln. Jede/r Wähler/in erhält bei Betreten des Wahlraumes einen Stimmzettel ausgehändigt und hat eine Erststimme und eine Zweitstimme. Die/der Wähler/in gibt ihre/seine Erststimme in der Weise ab, dass sie/er auf dem linken Teil des Stimmzettels (Schwarzdruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welcher/welchem Bewerber/in eines Kreiswahlvorschlages sie gelten soll und seine Zweitstimme in der Weise, dass sie/er auf dem rechten Teil des Stimmzettels (Blaudruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welcher Landesliste sie gelten soll. Der Stimmzettel muss von der/vom Wähler/in in einer Wahlzelle des Wahlraumes oder in einem besonderen Nebenraum gekennzeichnet und in der Weise gefaltet werden, dass ihre/seine Stimmabgabe nicht erkennbar ist. Die Wahlhandlung sowie die im Anschluss an die Wahlhandlung erfolgende Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im Stimmbezirk sind öffentlich. Jede Person hat Zutritt, soweit das ohne Beeinträchtigung des Wahlgeschäfts möglich ist.

Wähler/innen, die einen Wahlschein haben, können an der Wahl im Wahlkreis, in dem der Wahlschein ausgestellt ist, und zwar durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlbezirk dieses Wahlkreises oder durch Briefwahl.

Wer durch Briefwahl wählen will, muss sich von der Gemeindebehörde einen amtlichen Stimmzettel, einen amtlichen Stimmzettelumschlag (blau) sowie einen amtlichen Wahlbriefumschlag (rot) beschaffen und den Wahlbrief mit dem Stimmzettel (im verschlossenen Stimmzettelumschlag) und dem unterschriebenen Wahlschein so rechtzeitig der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle zuleiten, dass er dort spätestens am Wahltage bis 18.00 Uhr eingeht.

Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Unbefugt wählt auch, wer im Rahmen zulässiger Assistenz entgegen der Wahlentscheidung des Wahlberechtigten oder ohne eine geäußerte Wahlentscheidung des Wahlberechtigten eine Stimme abgibt.Der Versuch ist strafbar (§ 107a Abs. 1 und 3 des Strafgesetzbuches).

Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
Wahlen

Kontakt

Fachbereich Zentrale Dienste, Finanzen
Abteilungsleiter Organisation (ehemals Hauptamt), Wahlen und Statistik
Rathaus
Zimmer: 22
Am Markt 12
33034 Brakel
Telefon: 05272 360-1100
Fax: 05272 360-441100
E-Mail schreiben

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren