Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Bürgerbüro 2017

Verwaltungsgebäude

Die Stadtverwaltung Brakel verteilt sich auf fünf Gebäude, die in zentraler Lage rund um den historischen Marktplatz angesiedelt sind. Wir möchten Sie hier über die Gebäude und die jeweiligen Ämter, Einrichtungen und Räume informieren.

Rathaus

Anschrift:
Am Markt 12
33034 Brakel


Im Rathaus befinden sich folgende Abteilungen der Stadt Brakel:
  • Ordnung
  • Standesamt
  • Bürgermeister
  • Finanzen
  • Organisation
  • Pressestelle
  • EDV
  • Bauverwaltung
  • Stadtkasse

Informationen zum Gebäude "Rathaus":

Es stammt in seinen Ursprüngen aus dem 13. Jahrhundert, hatte damals den Eingang weiter zurückliegend, besitzt einen mit Vierpässen durchbrochenen Treppengiebel und ein beachtenswertes Portal an der Südseite im Renaissance-Stil aus dem Jahre 1573 mit Korbbogen und verzierter Quadereinfassung.

Tritt man näher heran, erkennt man unter dem rechten Fenster eine um 1400 entstandene Inschrift, die früher im städtischen Rats- und Weinkeller (im Rathaus) angebracht gewesen sein soll. Was früher als Mahnung an die Gäste gedacht war, kann heute noch übertragen gelten: (Übersetzung) "Zu allererst seid bestrebt, den Willen Gottes zu achten! Und überhaupt: Respektiert die Obrigkeit als Träger öffentlicher Gewalt! Dann bleiben Land und Leute bei den Menschen in hohem Ansehen". Im Kontrast dazu steht die Inschrift auf der linken Seite des Rathauses, die – ohne dass man übersetzen müsste – sehr eindeutig das Selbstvertrauen Brakels dokumentiert. Das Original befand sich am stärksten Tor der Stadt, dem Thytor.

"O Brokel Du Bist Erenprys; Wo Findt Men Dynes Gliken? In Düdschland So Ne Stad Ni Is; Se Mött Dy Olle Wyken."

Deutsch: "O Brakel du bist Ehrenpreis; Wo findet man deinesgleichen? In Deutschland gibt es nicht noch so eine Stadt; Sie müssen dir alle weichen."

Verwaltungsnebenstellen

Anschrift:
Am Markt 4
33034 Brakel

In der Verwaltungsnebenstelle befinden sich folgende Abteilungen und Einrichtungen der Stadt Brakel:
  • Finanzielle Hilfen (Sozialamt)
  • Seniorenbüro
  • Wohngeldstelle
  • Kommunale Ver- und Entsorgung (Ab-/Wasserwerk, Friedhofsangelegenheiten, Gewässer, Bäder, Brunnen)

Informationen zum Gebäude "Verwaltungsnebenstelle":
Die Verwaltungsnebenstelle wurde in den Jahren 1994 und 1995 auf den Grundmauern einer ehemaligen Kohlenhandlung erbaut und ist von der Stadt Brakel als Erweiterung der Stadtverwaltung angemietet.

Verwaltungsnebenstelle (ehemaliges Haus "Gaentzsch")

Anschrift:
Am Markt 6
33034 Brakel

In der Verwaltungsnebenstelle befindet sich das

  • Bürgerbüro der Stadt Brakel

Haus des Gastes

Anschrift:
Am Markt 5
33034 Brakel

Im Haus des Gastes befinden sich folgende Abteilungen und Einrichtungen der Stadt Brakel:
  • Tourist Information
  • Tourismus und Kultur

  • Jugendmusikwerk (Geschäftsstelle)
  • Trauraum
  • Stadtmuseum
  • Schulungsräume von Volkshochschule und Jugendmusikwerk
Informationen zum Gebäude "Haus des Gastes":

Grabungsfunde des Jahres 1982 legten Teile eines älteren massiven Steinbaus aus dem 13./14. Jahrhundert im Inneren des Vorderhauses frei. Zusammen mit der gegenüberliegenden Alten Waage und dem Rathaus bildete er ein typisch mittelalterliches Ensemble. In späterer Zeit wahrscheinlich Nutzung als Gilde- beziehungsweise Zunfthaus, danach Ackerbürgerhaus. Die in der Front hervorgehobene Jahreszahl 1571 weist auf den Wiederaufbau nach einem der vielen Stadtbrände hin. Im Jahre 1769 befindet sich das Haus im Besitz des Brakeler Bürgermeisters Ludovici und wird wirtschaftlich genutzt (Scheune, Schweine- und Schafstall im hintern Hofbereich).

Zwischen 1796 und 1805 Anbau des hinteren Fachwerkgebäudes. Darin nach innen gewendet der heute sichtbare Balken 1982 freigelegt. WILHELMUS LUDOVICI GOGRAFF ANNO 1673. Später im Besitz der Familien Ludovici u. Carl Brüning. Im Jahre 1820 Erneuerung des Eingangsportals. FRIEDERICUS EISENLE JOSEPHA BRÜNING 1820 verbleibt in der Familie bis zum Erwerb durch den jüdischen Kaufmann Salomon Lobbenberg (1893), der es 1897 an den Kaufmann Meyer Rothenberg weiterveräußert. Im Jahre 1943 Beginn der Enteignung als jüdischer Besitz, 1944 Übertragung auf die Stadt Brakel. Nach erfolgter Rückgabe 1981 aufgekauft und zum Haus des Gastes umgestaltet. Heute beherbergt das Haus die Tourist Information, das Jugendmusikwerk und das Stadtmuseum Brakel.

"Alte Waage"

Anschrift:
Am Markt 4a
33034 Brakel

In der "Alte Waage" befinden sich folgende Einrichtungen der Stadt Brakel:
  • Ausstellungshalle (Erdgeschoss)
  • Stadtarchiv (1. Obergeschoss)
  • Sitzungssaal (2. Obergeschoss)
Informationen zum Gebäude "Alte Waage":

Der Überlieferung nach soll dieses Gebäude mit seinem gotischen Steingiebel um 1350 als Stadtsitz der Ritter von Modexen errichtet worden sein. Berücksichtigt man, dass die Siedlung Modexen in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts wüst wurde, so kann diese Entwicklung als Ursache für die Umsiedlung der Modexer Ortsherren nach Brakel angesehen werden. Neben der alten Stadtburg der Edelherren zu Brakel (Am Thy) ist dieser Bau der letzte Rittersitz in der Stadt. Im Jahre 1479 wurde die Alte Waage der Stadt verpfändet und 1553 ihr Eigentum.

Bis 1840 befand sich hierin die Stadtwaage. Die einzelnen Stockwerke dienten als Kornmagazin für die Naturalsteuer. 1868 fand eine Restaurierung und ein Umbau der beiden Obergeschosse in Wohnungen statt. Im Erdgeschoss richtete man einen Feuerwehrgeräteraum ein. Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten konnten 1980 Ratssitzungssaal (im 2. Obergeschoss), Stadtarchiv (1. Obergeschoss) und Ausstellungsräume (Parterre) hier eingerichtet werden.

Anreise nach Brakel

Für Ihren Weg nach Brakel haben wir Ihnen einige Informationen zusammengestellt. Über den nachfolgenden Link gelangen Sie zur Seite "Anreise".
Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
Rathaus und Marktplatz
Großes Bild anzeigen
Haus des Gastes 2017
Großes Bild anzeigen
Verwaltungsnebenstelle Außenansicht
Großes Bild anzeigen
Alte Waage Außenansicht

Kontakt

Fachbereich Bürgerservice
Bürgerbüro
Verwaltungsnebenstelle
Zimmer: Bürgerbüro
Am Markt 6
33034 Brakel
Telefon: 05272 360-1020
Fax: 05272 360-1029
E-Mail schreiben

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren