Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite

Seite übersetzen

Das Brakeler Stadtmodell auf dem Marktplatz

Gehrden

Der staatlich anerkannte Erholungsort am Osthang des Eggegebirges verfügt über ein Feriendorf, eine Tennis- und Minigolfanlage, verschiedene Lehrpfade und einen Hudewald. Gehrden hatte im Mittelalter große Bedeutung durch sein Benediktinerinnen-Kloster. Dieses dient heute zur Erholung unter der Bezeichnung Hotel "Schloss Gehrden". 
Die Kirche St. Peter und Paul der ehemaligen Benediktinerinnen-Abtei, um 1140 als romanische Pfeilerbasilika erbaut, beherbergt das größte historische Glockengeläut Westfalens. Prachtvolle Messgewänder, liturgische Kostbarkeiten wie Kelche und Monstranzen sowie Bilder aus vier Jahrhunderten sind im Pfarrhaus zu besichtigen. Viele schöne Fachwerkbauten runden das Ortsbild ab. Im Schlosspark steht einer der ältesten Bäume Deutschlands, die "12-Apostel-Linde" (Tilia cordata). Unter diesem Baum sind auch standesamtliche Eheschließungen möglich.

Einwohnerzahl

896 Einwohner (Stand: 31.12.2017)

Gehrden im Internet

Weitere Informationen über Gehrden finden Sie im Internet unter www.brakel-gehrden.de!
Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
Das Schloss Gehrden
Großes Bild anzeigen
Musikanten am Schloss Gehrden
Großes Bild anzeigen
Gastronomie am Schloss Gehrden
Großes Bild anzeigen
Gehrden Klosterkirche St. Peter und Paul
Großes Bild anzeigen
Schützenfest Gehrden
Großes Bild anzeigen
Dorfteich Gehrden
Großes Bild anzeigen
Kirche und Schloss Gehrden
Großes Bild anzeigen
Fachwerkhaus Gehrden
Großes Bild anzeigen
Weihnachtsbaum Gehrden

Kontakt

Bezirksverwaltungsstellenleiter
Josef Weber
Uhlandweg 3
33034 Brakel-Gehrden
Telefon: 05648 871
Ins Adressbuch exportieren
Ortsheimatpfleger Gehrden
Silberberg 21
33034 Brakel-Gehrden
Telefon: 05648 273
Ins Adressbuch exportieren

Interne Links