Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite

Seite übersetzen

Das Brakeler Stadtmodell auf dem Marktplatz

Beller

Beller liegt im schönen Nethetal. Die Nethe fließt in unmittelbarer Nähe des Dorfes. Der von ihr abgeleitete Mühlenbach "Flüte" fließt entlang der Dorfstraße idyllisch durch das Dorf, um letztlich Turbinen anzutreiben und Strom zu erzeugen.
Im 9. und 10. Jahrhundert wurde Beller und eine längst zerstörte Balderborch (Bellerburg) erstmals erwähnt. Handwerk, Industrie und Landwirtschaft prägen heute den kleinen Ort. Die Firma Vauth & Sohn produziert Schaumstoffteile für Flugzeuge und exportiert diese weltweit. Auf das Restaurieren denkmalgeschützter Fachwerkhäuser hat sich die Firma Büse Bauwerksanierung GmbH spezialisiert und ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Zu den berühmten Söhnen von Beller gehörte Johann Fleckner. Der studierte Theologe erhielt seine Priesterweihe in Rom und war 15 Jahre als Missionar in China und Taiwan. Als Chinaexperte sprach er im Hörfunk und trat in Fernsehsendungen auf. Der Bildhauer Hubert Löneke ist vor allem durch seine Bronzefiguren bekannt geworden. Der in Aachen lebende Künstler hat auch den Brunnen vor dem Brakeler Rathaus geschaffen.

Einwohnerzahl

205 Einwohner (Stand: 31.12.2017)

Beller im Internet

Weitere Informationen über Beller finden Sie im Internet unter www.brakel-beller.de!
Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
Beller Luftbildaufnahme
Großes Bild anzeigen
Beller Luftbildaufnahme
Großes Bild anzeigen
Beller Luftbildaufnahme
Großes Bild anzeigen
Beller Kirche

Kontakt

Bezirksverwaltungsstellenleiter
Hermann Steinhage
Hembser Straße 4
33034 Brakel-Beller
Telefon: 05272 7135
Ins Adressbuch exportieren
Ortsheimatpfleger Beller
Hembser Straße 4
33034 Brakel-Beller
Telefon: 05272 7135
Ins Adressbuch exportieren

Externe Links