Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Das Brakeler Stadtmodell auf dem Marktplatz
14.06.2017
Neubau im Industriegebiet

Modellbundesbahn zieht nach Brakel

Die Modellbundesbahn zieht nach Brakel. Das gaben die Betreiber Norbert Sickmann und Karl Fischer bekannt. Bisher war die Anlage, die das Eisenbahnleben in den 1970er Jahren rund um den Knotenpunkt Ottbergen zeigt, zwölf Jahre lang im Historischen Güterbahnhof in Bad Driburg untergebracht.

In Kürze soll direkt an der B 252 im Industriegebiet Brakel West gelegen, gegenüber von Keck Energieservice, eine eingeschossige Stahlhalle entstehen, die der Ausstellung dauerhaft eine neue Heimat bieten soll. Dann stehen der Ausstellung statt 300 Quadratmeter Fläche 675 zur Verfügung, denn die Halle soll eine Größe von 15 mal 45 Meter umfassen. Das Grundstück ist bereits gekauft. Das Investitionsvolumen liegt bei 150.000 Euro. Das freut Bürgermeister Hermann Temme: "Zwei Brakeler kommen in ihre Heimat zurück."

Aufgrund der fehlenden Erweiterungsmöglichkeiten gab es in Bad Driburg am bisherigen Standort für die Anlage keine Zukunft. Anfang Juli ist in Bad Driburg Schluss. Obwohl beide Initiatoren ihr Lebenswerk sichern wollten, stand in den vergangenen Monaten auch ein Verkauf der Anlage zur Diskussion. "Doch uns war schnell klar: Wir machen weiter!", sagte Norbert Sickmann.

Die Anlage hat, nicht nur beim Fachpublikum, einen hervorragenden Ruf. Sie ist die erfolgreichste Dauerausstellung der Region. Bereits mehr als 200.000 Besucherinnen und Besucher haben bisher die detailverliebten und originalgetreuen Nachbauten und Landschaften sowie verschiedenste Szenen bestaunt.

Wie nun bekannt wurde, bleibt die Modellbundesbahn in Bad Driburg wegen des Viaduktfestes in Altenbeken bis zum 9. Juli geöffnet. Danach werden nach und nach 7.000 Einwohner, 900 Wagen, 80 Triebfahrzeuge, 216 Weichen, 1.100 Meter Gleis und 1.500 Bäume in die Nethestadt ziehen. "Die Verdrahtung ist die größte Herausforderung", sagte Karl Fischer. Für den Abbau sind etwa drei Wochen geplant, wobei jeder einzelne Schritt dokumentiert werden müsse, erläuterte Fischer weiter. Unklar sei, wie lange man für den Wiederaufbau benötige. Deshalb konnten die Betreiber des Privatmuseums auch noch keinen Eröffnungstermin nennen. Ende Oktober soll aber die Halle stehen, dann beginne der Innenausbau.

Großes Bild anzeigen
Die Modellbundesbahn zieht nach Brakel
Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
Aktuelle Presse- und Öffentlichkeitsmeldungen der Stadt Brakel

Kontakt

Fachbereich Zentrale Dienste, Finanzen
Organisation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Datenschutz, Gleichstellung
Rathaus
Zimmer: 17
Am Markt 12
33034 Brakel
Telefon: 05272 360-1103
Fax: 05272 360-441103
E-Mail schreiben

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Fachbereich Zentrale Dienste, Finanzen
Versicherungen, Personal
Rathaus
Zimmer: 24
Am Markt 12
33034 Brakel
Telefon: 05272 360-1102
Fax: 05272 360-441102
E-Mail schreiben

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Vorzimmer Bürgermeister
Rathaus
Zimmer: 21
Am Markt 12
33034 Brakel
Telefon: 05272 360-1003
Fax: 05272 360-360
E-Mail schreiben

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren