Inhalt

Datenschutz Stellenausschreibung

Hier finden Sie die allgemeine Informationen zum Datenschutz beim Bewerbungsverfahren.

Information nach Artikel 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) beim Bewerbungsverfahren (Zweck der Datenverarbeitung)

Die DS-GVO bildet die gesetzliche Grundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Diese stärkt die Rechte der betroffenen Bürgerinnen und Bürger. Die Wahrung der Transparenz bei der Datenverarbeitung ist für die Stadt Brakel von besonderer Bedeutung. Hiermit kommen wir Ihrem Informationsanspruch nach und teilen Ihnen folgendes mit:


Verantwortliche/r:

Stadt Brakel
Der Bürgermeister
Am Markt 12
33034 Brakel
Telefon: +49-5272-360-0
Telefax: +49-5272-360-360
E-Mail: hauptamt@brakel.de

Datenschutzbeauftragte/r:

Kommunales Rechenzentrum
Minden-Ravensberg/Lippe
Bismarckstr. 23
32657 Lemgo
E-Mail: datenschutz@brakel.de

Zweck und Notwendigkeit: Zweck der Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihr Bewerbungsverfahren. Dies gilt sowohl für Bewerbungen auf konkrete Ausschreibungen als auch für Initiativbewerbungen.

Ihre personenbezogenen Daten werden direkt bei Ihnen im Rahmen der Begründung Ihres Beschäftigungsverhältnisses erhoben. Ihre Bewerberdaten verwenden wir daher zu diesem Zweck. Bei Nichtbereitstellung oder unvollständigen Angaben Ihrer Daten können wir Sie als Bewerber/in nicht berücksichtigen.
Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist primär § 18 Datenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (Art. 6 (1) c DS-GVO). Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusam-menhang mit der Eingehung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Die Verarbeitung Ihrer Daten beruht ebenso auf Art. 6 (1) a DS-GVO (Einwilligung). Empfänger/Kategorien von: Es erhalten ausschließlich die internen Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die diese für Entscheidungen zur Begründung des Beschäftigungsverhältnisses benötigen.

Übermittlung an ein eine Übermittlung der verarbeiteten Daten ist nicht vorgesehen.
Drittland / Internationale Organisation
Speicherdauer beziehungsweise –kriterien

Ihre Bewerbungsunterlagen verarbeiten (zum Beispiel speichern) wir für die Dauer des Bewerbungsprozesses. Im Falle einer Absage speichern wir Ihre Unterlagen auf Grund von gesetzlichen Einspruchsfristen für maximal drei Monate. Sollten Sie uns die Einwilligung zur längeren Speicherung in unserem Bewerberpool gegeben haben, dann löschen wir Ihre Unterlagen, sobald Sie der Speicherung widerrufen haben, spätestens jedoch nach Ablauf von zwei Jahren.
Betroffenenrechte

Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO)
Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)
Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)
Widerspruchsrecht (Art. 21 DS-GVO)
Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO)

Widerruf

Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden. Die Daten dürfen ab dem Zeitpunkt nicht mehr verwendet werden. Der Widerruf muss schriftlich erfolgen, es genügt die Mitteilung per E-Mail an die E-Mail-Adresse hauptamt@brakel.de. Die Verarbeitung der Daten war bis zum Zeitpunkt des Widerrufes rechtmäßig.
Profiling

Ein Profiling seitens der Stadt Brakel findet nicht statt.