Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Das Brakeler Stadtmodell auf dem Marktplatz
05.12.2018
Maßnahme trägt zur ökologischen Verbesserung bei

Regenrückhaltebecken fertig gestellt

Da die Brucht durch zahlreiche Einleitungsstellen aus dem Stadtgebiet hydraulisch überlastet ist, erhielt die Stadt Brakel von der Unteren Wasserbehörde eine Auflage zur Errichtung eines Regenrückhaltebeckens.  „Die Maßnahme wird zur ökologischen Verbesserung der Brucht gemäß europäischer Wasserrahmenrichtlinie beitragen“, betont Bürgermeister Hermann Temme.

Aufgrund fehlender Flächenverfügbarkeit ist eine Rückhaltung an den meisten Einleitungsstellen nicht realisierbar, daher wurde eine Ausgleichsmaßnahme für diese Einleitungsstelle mit einem nutzbaren Speicher von rd. 1.400m3 vereinbart. Diese Maßnahme erfüllt die Auflagen für weitere Einleitungsstellen. „Die ortsansässige Baufirma Schönhoff aus Brakel-Gehrden hat den Zuschlag für die Arbeiten erhalten und konnte diese, aufgrund der guten Witterungslage sogar schneller als ursprünglich anvisiert abschließen“, erklärt Alexander Frewer, verantwortlicher Ingenieur beim Abwasserwerk der Stadt Brakel. Der Kostenrahmen von 100.000 Euro wurde eingehalten.

Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
Erstellung eines neuen Regenrückhaltebeckens ©  Stadt Brakel

Kontakt

Fachbereich Planen und Bauen
Wasser- und Abwasserwerk
Rathaus
Zimmer: 38
Am Markt 12
33034 Brakel
Telefon: 05272 360-1322
Fax: 05272 360-441322
E-Mail schreiben

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren