Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Das Brakeler Stadtmodell auf dem Marktplatz
31.07.2019
Nächster Workshop: 01.08.2019 - 14 Uhr

AnnaVision - Film "Das Mädchen von Brakel"

Die Organisatoren laden nun bereits zum fünften Workshop des Filmprojektes AnnaVision ein, dieser findet am Donnerstag, 01. August 2019 um 14 Uhr (bis 18 Uhr) in der "Alte Waage" in Brakel statt. In diesem Workshop dreht sich alles um die konkrete Planung und Organisation der Drehtage während des Annentages. Bei einem gemeinsamen Rundgang über das Volksfest werden gute Locations und mögliche Drehorte für AnnaVision gesucht und ausgewählt. Die praktische Arbeit an der Kamera und der Umgang mit der Licht- und Tontechnik werden ebenfalls vertieft. Jeder hat wieder die Möglichkeit, seine eigenen Ideen und Kenntnisse in das laufende Projekt einzubringen. Es gibt auch bereits erste Ergebnisse der bisherigen Teamarbeit, denn der Film "Das Mädchen von Brakel" wurde produziert und kann sich wirklich sehen lassen.

Der Film "Das Mädchen von Brakel" - jetzt ansehen!

Der Film "Das Mädchen von Brakel" kann direkt über den nachfolgenden Link angesehen werden: https://www.youtube.com/watch?v=De4_FyeJBM und wird ebenfalls im Workshop am Donnerstag präsentiert. 

Sage der Brüder Grimm "Dat Mäken von Brakel"

Es gien mal’n Mäken van Brokel na de fünt Annen-Kapellen uner de Hinnenburg, un weil et gierne n‘ Mann heven wulte, un of meinde et wäre fürs … in de Kapellen, sau sank et:

 „O hilge fünte Anne,

help mie doch bald tom Manne

Du kennst n‘ ja wull:

He wohnt vor’m Suttermerdore,

hed gele Hore;

Du kennst n‘ ja wull.“

De Köster stand awerft hüänner de Alltore und höre dat, da rep he mit‘ ner ganz schrögerigen Stimme. „Du friggst n‘ nig, du friggst n‘ nig“. Dat Mäken awerft meinde, det Marienkinneken, dat bie de Mutter Anna steiht, hedde üne dat to ropen, da wor et beuse und reip: „Pepperlepep, dumme Blae, halt de Schnuten und lat de Möhme führen (die Mutter reden).“

Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
Anneken am Brunnen 2017

Kontakt

Fachbereich Bürgerservice
Tourismus & Kultur, Stadtmuseum & Stadtarchiv
Haus des Gastes
Zimmer: 2
Am Markt 5
33034 Brakel
Telefon: 05272 360-1251
Fax: 05272 360-441251
E-Mail schreiben

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren