Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Das Brakeler Stadtmodell auf dem Marktplatz
30.10.2018
Herbstferienmotto der Inklusiven Offenen Ganztagsschule

"Ersthelfer von morgen"

Das diesjährige Motto der Herbstferien in der Inklusiven Offenen Ganztagsschule lautete: „Helfende Hände“. Hierzu standen neben einem Besuch bei der Brakeler Polizei und der Feuerwehr auch die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs auf dem Programm. Frau Gödde, die Ausbildungsleiterin bei den Maltesern, vermittelte den Kindern auf spielerische, praktische und sehr anschauliche Weise die Basisfähigkeiten eines Ersthelfers.

Kinder erlernten auf spielerische Weise die Basisfähigkeiten eines Ersthelfers

So lernten die Kinder beispielsweise einen Notruf richtig abzusetzen, das Verhalten im Umgang mit Verletzten, sowie an bewusstlosen Personen, die Durchführung der stabilen Seitenlage, die Behandlung von Wunden und das Anlegen von Verbänden. Durch das Erlernen dieser Erste-Hilfe-Maßnahmen  erlangten die Kinder Sicherheit im Umgang mit Notfallsituationen und sind künftig in der Lage, schnell, sicher und richtig zu reagieren. Denn je früher man weiß, wie man sich in solchen Situationen verhalten sollte, desto selbstverständlicher wird es, jemandem in einer schwierigen Lage zu helfen. Zudem sinkt die Hemmschwelle, Verantwortung in einer Notsituation zu übernehmen und durch richtiges Handeln einen anderen Menschen angemessen zu versorgen. Durch die kindgerechten Übungen haben die Kinder die Erfahrung gemacht, wie wichtig ihr Einsatz und ihre Hilfe waren. Sie lernten, dass es wichtig ist, für jemanden da zu sein, ihm Trost zu spenden und ihn zu beruhigen. Sie erzählten von ihren eigenen Erfahrungen, wie sie selbst schon Kindern im Schulalltag geholfen haben, als diese verletzt auf dem Boden lagen. Diese Erlebnisse wurden aufgegriffen und im gemeinsamen Gespräch genutzt, die Kinder für mögliche Gefahrensituationen auf dem Schulhof zu sensibilisieren, um bestenfalls kleinere Verletzungen zu vermeiden. Verantwortungsvolles und hilfsbereites Handeln der Kinder wirkt sich auch positiv auf ein gesundes Sozialverhalten aus, denn: „Hände die helfen, schlagen nicht!“

Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
Übten sich in der Herbstferienbetreuung als Ersthelfer: (von links unten) Lukas, Lena, Farah, Eyleen, Lea, Linus, Louise, Maya, (von links oben) Frau Gödde (Ausbildungsleiterin bei den Maltesern), Frau Wiedemeier (stellvertretende Leiterin der IOGS), Iva
Großes Bild anzeigen
Die Kinder lernten sich im Notfall richtig zu verhalten

Kontakt

Schulleiterin: Maria Komm
Klöckerstraße 25
33034 Brakel
Telefon: 05272 5357
Fax: 05272 7096
E-Mail schreiben
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren