Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Kinder spielen in der 'Brucht', einem kleinen Fluss der durch die Brakeler Neustadt fließt

Natur, Freizeit

Liebe Waldbesucherinnen und -besucher,
wir freuen uns über Ihr Interesse an Natur und Wald. Sie befinden sich hier in einem komplexen Ökosystem, dass von den Waldeigentümern schon seit Generationen bewirtschaftet und bewahrt wird. Zahlreiche in der Roten Liste als bedroht eingestufte Tiere, Pflanzen und Pilze sind auf diese ökologisch wertvolle Kulturlandschaft angewiesen. Große Teile des Bürgerwaldes Brakel Waldes sind Naturschutzgebiete, was den besonderen Wert des Ökosystems Wald unterstreicht. Flora und Fauna stehen hier unter besonderem Schutz. Gleichzeitig erfolgt eine verantwortungsvolle, forstwirtschaftliche Nutzung des Waldes. Nur gegenseitiger Respekt für die unterschiedlichen Ansprüche an die Nutzung des Waldes als Erholungsraum, Freizeitort und Jagdgebiet führt zu einem "freundlichen Miteinander" im Wald.

Respekt und Achtung für die Natur

Zur Erhaltung dieses Lebens- und Erholungsraums bitten wir Sie um Respekt und Achtung für die Natur. Tragen Sie durch Ihr Verhalten zum Schutz des Waldes bei. Beachten Sie dazu die folgenden Regeln, um auch nachfolgenden Besuchern die Freude an der Natur zu erhalten. Vielen Dank!

  • Bitte benutzen Sie ausschließlich die Wege.
  • Abseits der Wege stören Sie die Tier- und Pflanzenwelt.
  • Die Pflanzen des Waldes gehören in den Wald. Pflücken und Beschädigung ist verboten.
  • In diesem Naturschutzgebiet hat die einheimische Tier- und Pflanzenwelt Vorrang.
  • Hunde müssen auf den Wegen bleiben.
  • Picknicken und Grillen Sie nicht im Wald und in den Naturschutzgebieten, sondern nur an ausgewiesenen Orten.
  • Rauchen ist im Wald aufgrund der Waldbrandgefahr nicht erlaubt.
  • Auch Ihnen nachfolgende Besucher freuen sich über einen abfallfreien Wald.
  • Hinterlassen Sie also keine Abfälle oder Müll.
  • Das Reiten ist nur auf den dafür vorgesehenen, befestigten Wegen erlaubt.
  • Genießen Sie die Geräusche des Waldes, geben sie auch Anderen Gelegenheit dazu und respektieren Sie die Nachtruhe.

Rundwanderweg Brakeler Bergland

Der Rundwanderweg erschließt mit einem Netz von sechs eigenständigen Rundwanderwegen das Stadtgebiet von Brakel und damit das seiner Landesnatur nach so benannte Brakeler Bergland. Das Wegezeichen ist der stilisierte Treppengiebel des Brakeler Rathauses, der das Grundzeichen des gesamten Wegesystems ist.

Darin stehen die Nummern des jeweiligen Wanderweges. Einheitlich mit einem Punkt sind dagegen die Verbindungswege zwischen den nummerierten Rundwanderwegen gekennzeichnet. So können sowohl die einzelnen Rundwanderwege als auch die Kombinationen von Teilstrecken gewandert werden. Das gesamte Wegenetz besteht aus den folgenden Rundwanderwegen:

Nr. 1: Rheder - Niesen - Frohnhausen - Auenhausen - Hampenhausen - Rheder (20 km)

Nr. 2: Rheder - Gehrden - Siddessen - Rheder (12 km)

Nr. 3: Brakel - Istrup - Schmechten - Riesel - Brakel (23 km)

Nr. 4: Brakel - Bökendorf - Bellersen - Brakel (24 km)

Nr. 5: Brakel - Hembsen - Hainhausen - Brakel (19 km)

Nr. 6: Erkeln - Fine - Beller - Erkeln (20 km)

Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
Regelmäßige Waldbrandgefahr durch trockenes Altgras
Großes Bild anzeigen
Gemischter Laubwald

Kontakt

Der Bürgerwald Brakel
Am Markt 12
33034 Brakel
Telefon: 01515 9974440
E-Mail schreiben
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Dokumente