Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Kinder spielen in der 'Brucht', einem kleinen Fluss der durch die Brakeler Neustadt fließt

Auswahl eines Grundstücks

Bei der Auswahl Ihres Baugrundstückes sollten Sie sehr sorgfälig vorgehen und daher vor einem Erwerb das künftige Grundstück so genau wie möglich kennenlernen. Es empfehlen sich daher beispielsweise Besuche zu verschiedenen Zeiten. Auch können Auskünfte von Nachbarn des ins Auge gefassten Grundstücks hilfreiche Aufschlüsse geben. Bei allen Fragen zu den städtischen Baugrundstücken, beispielsweise im Hinblick auf die Grundstückspreise, hilft Ihnen die Liegenschaftsabteilung der Stadt Brakel gern weiter.

Vorhandene Baugebiete

Die Stadt Brakel unterhält aktuell die nachfolgend gelisteten Baugebiete beziehungsweise plant in den jeweiligen Ortschaften neue Baugebiete.

Brakel „Brunnenallee“: aktuell 13 teilerschlossene Bauplätze zwischen 580 Quadratmeter (qm) und 845 qm, sofort bebaubar

  • Preise zwischen 51,00 € und 60,00 € zuzüglich Erschließungskosten
  • weiterer Bauabschnitt mit 17 Bauplätzen, die aktuell noch nicht erschlossen sind (derzeit kein Verkauf)

 Auenhausen: derzeit keine städtischen Baugrundstücke

 Beller „Grüner Grund“:  derzeit drei freie Bauplätze zwischen 790 qm und 950 qm, sofort bebaubar

  • Preise: circa 11,00 € zuzüglich Erschließungskosten

 Bellersen „Südhang“: aktuell fünf teilerschlossene Bauplätze zwischen 700 qm und 900 qm, sofort bebaubar

  • Preis: 25,00 € zuzüglich Erschließungskosten
  • weitere Bauabschnitte mit insgesamt 24 Bauplätzen, die aktuell noch nicht erschlossen sind (derzeit kein Verkauf)

 Bökendorf: derzeit keine städtischen Bauplätze, Planungen für ein neues Baugebiet sind in Bearbeitung

 Erkeln „Rhedertal“: derzeit sechs teilerschlossene Bauplätze zwischen 570 qm und 750 qm, sofort bebaubar

  • Preis: 14,25 € bis 14,50 € zuzüglich Erschließungskosten

Frohnhausen „ Auf der Weide“: derzeit fünf teilerschlossene Bauplätze zwischen 620  qm und 725 qm, sofort bebaubar

  • Preis: 10,00 € zuzüglich Erschließungskosten

Gehrden „ Kattenfeld“: derzeit ein teilerschlossenes Baugrundstück zur Größe von 760 qm

  • Preis: 12,78 € zuzüglich Erschließungskosten

Hampenhausen: derzeit keine städtischen Baugrundstücke

Hembsen „ Im Märsch“: aktuell fünf freie Baugrundstücke zwischen 720 qm und 980 qm

  • Preis: 22,00 € zuzüglich Erschließungskosten

 Istrup „Mittelstraße“: aktuell zwei freie Baugrundstücke

  • Preis: 47,50 € vollerschlossen
  • Neues Baugebiet „ Dorfmitte“: 1. Bauabschnitt mit fünf Grundstücken, Preis: 33,02 €/qm zuzüglich Erschließungskosten

Rheder: derzeit keine städtischen Baugrundstücke

Riesel: derzeit kein städtisches Baugebiet, die Stadt ist bemüht, neue Baugrundstücke zu erschließen

Schmechten „Fillerkuhle“:  derzeit vier teilerschlossene Baugrundstücke

  • Preis: 12,50 € für eines dieser Grunstücke, übrige Kaufpreise müssen kalkuliert werden

Siddessen „ Sonnenbrede“: derzeit ein freies Baugrundstück zur Größe von 767 qm, sofort bebaubar

  • Preis: 10,00 € zuzüglich Erschließungskosten
Das Industrie- und Gewerbegebiet „Brakel-West-Riesel“ – direkt am Schnittpunkt B252/64

Derzeit stehen leider keine freien Gewerbeflächen zur Verfügung, eine Erweiterung des Gewerbegebietes "Brakel-West-Riesel" befindet sich allerdings in Bearbeitung.

Beste Standortvorteile: Das Flächenpotenzial des Gewerbegebietes „Brakel-West-Riesel“ beträgt zur Zeit sieben Hektar Städtische Flächen. Es bestehen Förderungsmöglichkeiten nach dem Regionalen Wirtschaftsförderungsprogramm NRW. Darüber hinaus können auch in Zukunft Mittel aus dem NRW-EU-ZIEL 2-Programm in Anspruch genommen werde für Projekte aus den Bereichen Forschung, Innovation, Technologie, Qualifizierung und Infrastruktur. Durch die vorteilhafte Lage direkt am Schnittpunkt B252 (Ostwestfalenstraße)/L 712 und B64, ist die Anbindung an die Autobahn 44, die Autobahn 2 und die Autobahn 33 gegeben.

  • Gemeinde: Brakel, Kreis Höxter; Lage: Riesel;
  • Grundstücksgröße: 18 ha; Mögliche Parzellengröße: nach Bedarf;
  • Gleisanschluss: nein; Entsorgung: Schmutzwasser, Regenwasser
  • Bebauungsplan-Nr. und Titel: Nr. 32, Industriegebiet „Brakel-West-Riesel“; Nr. 33, Erweiterung des Industriegebiets „Brakel-West-Riesel“; Maß der baulichen Nutzung GRZ: 0,8; Zulässige Bauhöhe 12 m; Zulässigkeit der Nutzungsart: Gl n 1a/Gl n 1/Gl n 2;

Autobahn:
A2, 70 km: Ruhrgebiet-Hannover
A33, 40 km: Paderborn-Bielefeld-Hannover (Anschluss A2)
A44, 31 km: Ruhrgebiet-Kassel

Bundes-/Landstraße:
B64 0 km: Münster-Paderborn-Brakel-Seesen (Halle-Leipzig)
B252 0 km: Brakel-Korbach-Marburg
B252 0 km: Brakel-Herford, in Verbindung mit L 712 (Ostwestfalenstraße)

Bahnanschluss:
Brakel: Zug-Station an der Bahnstrecke der Eggebahn Holzminden-Altenbeken (ICE-Halt)
Holzminden, 30 km: Stückgut-Güterbahnhof
Paderborn, 30 km: Frachtgut-Güterbahnhof (Vermittlung Altenbeken)

Flughäfen:
Verkehrsflughafen, 110 km: Hannover-Langenhagen
Regionalflughafen, 40 km: Paderborn-Lippstadt in Ahden
Verkehrslandeplatz, 20 km: Höxter-Holzminden in Höxter

Wasserstraßen/Anlegestellen: Höxter, 20 km: Weser; Anlegestelle

Bauvorhaben - Die wichtigsten Fakten im Überblick

Ein wesentlicher Punkt für die Bebaubarkeit eines Grundstücks ist die gesicherte Erschließung, das Grundstück muss in angemessener Breite an einer befahrbaren öffentlichen Verkehrsfläche liegen oder mit einer öffentlich-rechtlich gesicherten Zufahrt daran anliegen. Des Weiteren müssen die Wasserversorgungsanlagen benutzbar und die Abwasserbeseitigung entsprechend den wasserrechtlichen Vorschriften gewährleistet sein. Zunächst sollten Sie Kontakt mit der zuständigen Planungs- oder Bauaufsichtsbehörde (Stadt Brakel und Kreis Höxter) aufnehmen und klären, ob das Grundstück nach den planungsrechtlichen Eigenschaften und dem Stand der Erschließung tatsächlich ein Baugrundstück ist und wie es bebaut werden darf. Die Stadt Brakel hilft Ihnen bei allen Fragen gern weiter.

Informieren Sie sich, ob Verunreinigungen aus vergangenen Jahrzehnten im Boden oder im Grundwasser lauern. Umfangreiche Recherchen machen sich angesichts des großen – auch finanziellen – Risikos immer bezahlt. Die Detektivarbeit beginnt mit einer Reise in die Geschichte des Grundstücks. Ist auf dem Gelände vielleicht einmal Ton oder Kies abgebaut worden? Wurde die Fläche früher gewerblich genutzt? Fanden hier Bodenbewegungen statt? Antworten auf diese Fragen kann Ihnen die Abteilung Abfallwirtschaft, Wasser- und Bodenschutz des Kreises Höxter geben.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Beim Grundstückskauf ist zu bedenken, dass neben den Grundstückskosten noch folgende Nebenkosten hinzukommen werden: Grunderwerbsteuer ; Notariats- und Grundbuchkosten; gegebenenfalls Straßen-, Kanal- und Wassergebühren; gegebenenfalls weitere Kosten (Vermessung, Makler). Weitere Nebenkosten, wie beispielsweise Vermessungsgebühren in Abhängigkeit von der Größe und dem Wert des Grundstückes sowie dem Zeitaufwand für die Vermessung und eine individuelle Maklerprovision, falls Sie Ihr Grunstück über einen Makler erworben haben.

Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
Stadtansicht Brakel - Copright: Stadt Brakel

Kontakt

Fachbereich Planen und Bauen
Grundstücksangelegenheiten
Rathaus
Zimmer: 42
Am Markt 12
33034 Brakel
Telefon: 05272 360-1312
Fax: 05272 360-441312
E-Mail schreiben

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren