Hilfsnavigation

Logo Stadt Brakel - Zur Startseite

Seite übersetzen

Annentag 2013 Star-Club und Riesnrad

Sicherheit

Die Sicherheit unserer Besucher wie auch der Schausteller und Händler auf dem Annentag liegt uns natürlich sehr am Herzen. Vor und hinter den Kulissen arbeiten wir ständig daran, dass Ihnen während der Veranstaltung nichts passiert.

Um die Sicherheit gewährleisten zu können erstellt die Stadt Brakel in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, der Polizei, dem Kreis Höxter, den Security-Firmen, den Hilfsdiensten und weiteren Beteiligten ein Sicherheitskonzept zum jeweiligen Annentag. Allerdings ist auch durch ein Sicherheitskonzept eine 100-prozentige Sicherheit nie gegeben.  

Dieses Sicherheitskonzept musste zum ersten mal im Jahr 2012 greifen. In der Nacht von Sonntag auf Montag gab es eine Unwetterwarnung und das Fest wurde abgebrochen. Die vorher durchgesprochenen Maßnahmen haben sehr gut funktioniert, die Zelte wurden "evakuiert" und die Besucher auf dem offenen Gelände wurde informiert. Letzendlich war das Unwetter nicht so schlimm wie angekündigt, trotzdem war die Maßnahme korrekt, waren sich alle Beteiligten einig.

Interessenten können sich gern an Benedikt Gönnewicht (siehe graue Kontaktbox) wenden und Einsicht in das Sicherheitskonzept nehmen.

 

Die Stadt Brakel möchte nochmal darauf hin weisen, dass so gut wie keine Stände in den letzten Jahren weggelassen wurden. Durch die geänderte Positionierung der Geschäfte entsteht oftmals der Eindruck, dass viele Geschäfte weggelassen wurden. Dies ist definitiv nicht der Fall. Für den Annentag in Brakel liegen immer noch etwa vier mal mehr Bewerbungen vor, als an Standplätzen vergeben werden können.

Notfallwache

Im Bereich Am Thy/Burgstraße finden Sie eine Notfallwache mit Mobiler Polizeiwache, Feuerwehr-Einsatzleitwagen und einer Erste-Hilfe-Station.

Die Notfallwache ist freitags bis sonntags jeweils von nachmittags bis tief in die Nacht und montags von 12 Uhr bis in die frühen Morgenstunden besetzt.

Die Feuerwehr hat für den Schnellangriff ein Tragkraftspritzenfahrzeug auf dem Kirmesplatz bereitstehen; der Löschzug Brakel ist innerhalb weniger Minuten vor Ort.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erste-Hilfe-Station (Deutsches Rotes Kreuz und/oder Malteser-Hilfsdienst) verfügen über Fahrzeuge, ein Behandlungszelt und versehen einen regelmäßigen Streifendienst auf dem gesamten Gelände.

Fluchtwege

Auf dem gesamten Kirmesgelände verteilt finden Sie große, grüne Fluchtwegeschilder über der Straße aufgehängt. Die Schilder weisen in Straßen und Gassen, über die Sie im Notfall das Gelände schnell und sicher verlassen können. Parkende Fahrzeuge, die diese Flucht- oder Rettungswege behindern, werden notfalls abgeschleppt!
Am Rande informiert
Großes Bild anzeigen
Sicherheitsbefahrung der Feuerwehr
Großes Bild anzeigen
Sicherheitsbefahrung der Feuerwehr
Großes Bild anzeigen
Sicherheitsbefahrung der Feuerwehr
Großes Bild anzeigen
Marktmeister Benedikt Gönnewicht und Leiter der freiw. Feuerwehr Brakel Sven Heinemann

Kontakt

Fachbereich Bürgerservice
Rathaus
Zimmer: 3
Am Markt 12
33034 Brakel
Telefon: 05272 360-1201
Fax: 05272 360-441201
E-Mail schreiben

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren